zum Thema: Mehr als die äußere Hülle...

 

Liebe Interessentin, lieber Interessent,
 
sonnig, aber eiskalt: Europa stöhnt unter einer Kältewelle. Eigentlich sollte das ganz normal sein, denn schließlich ist es Winter. Trotzdem ist es überall Gesprächsthema. In den Zeitungen und im Internet werden viele Tipps gegeben, wie man sich gegen die Kälte schützen kann: Die einen empfehlen eine teure Funktionsjacke aus dem Outdoor-Marken-Shop. Andere raten zum Zwiebellook - mehrere dünne Shirts und Pullover übereinander gezogen wärmen besser als ein dicker Pulli und eine Jacke. Und die empfindliche Haut sollte dick eingecremt werden, da sie sonst Erfrierungen davontragen kann.

 

Mehr als die äußere Hülle

Die nackte Hülle des Körpers ist empfindlich, dies lernt schon ein Kind. Wir pflegen sie und packen sie allerlei High-Tech-Materialien ein, damit sie keinen Schaden nimmt. Doch was ist mit den Hüllen, die den physischen Körper umgeben: den feinstofflichen Ebenen? Die meisten Menschen nehmen sie bewusst nicht einmal wahr, doch auch sie werden in Mitleidenschaft gezogen, wenn man sie nicht pflegt. Ihre Ordnung entscheidet darüber, ob wir uns gut oder schlecht fühlen. Ein Beispiel, das jeder kennt: Sie denken an einen Menschen, an einen Ort oder an eine Situation - und fühlen sich schlagartig energielos, wie gelähmt. Sie haben das Gefühl, neben sich zu stehen, wie abgeschnitten von der Welt. Sie nehmen dieses Gefühl hin, weil Sie es nicht anders kennen. Aber sind Sie auch glücklich damit?

 

Feinstoffliches erleben

Was bedeutet die Beschäftigung mit den feinstofflichen Ebenen, wie sie Ronald Göthert in der von ihm entwickelten Göthertschen Methode versteht? Sie gibt uns die Chance, uns selbst mehr bewusst zu werden und zu den Quellen des Lebens zurückzufinden. Wer einmal eine finewell Vital-Anwendung nach der Göthertschen Methode erlebt hat, der weiß, was damit gemeint ist. Die ursprüngliche Lebensenergie wird aktiviert, damit diese wieder frei zum Ausdruck kommen kann. Man fühlt sich vitaler, ausgeglichener, wieder mehr „bei sich“.

 

Im Rahmen der Ausbildung an der Akademie für die Göthertsche Methode lernen Sie, dieses Wissen für andere erlebbar zu machen. Neue Berufe mit neuen Perspektiven sind bereits daraus entstanden. Einen ersten Einblick in das Thema und die Ausbildung erhalten bei den Info-Veranstaltungen.


Am 13. April 2012 beginnt die nächste Grundausbildung in Mainz, die nächsten Fachausbildungen am 10. Mai und am 8. Juni.

 

Informationen zur nächsten Informationsveranstaltung für die Ausbildung Feinstoffpraktiker NDGM als Beruf

 

Einen schönen Tag wünscht Ihnen,
 
 
Akademie Göthertsche Methode®

 

logo_gm_90px                                                        fv_logo_72dpi_rgb_transparent 150px

Feinstoffliche Grundlagen für das Leben

"Je mehr wir die feinstofflichen
Ebenen in das Leben integrieren,
umso mehr kann das eigene Wesen zum Ausdruck kommen."

Ronald Göthert

Häufig gestellte Fragen

Finden Sie hier